Fortschrittsanzeige

Eigene Fortschrittsanzeige in Articulate Storyline erstellen

Verfasst von Ralf Baum am Mi, 04/16/2014 - 10:01

Articulate Storyline bietet leider nicht die Möglichkeit, eine automatische Fortschrittsanzeige einzublenden. Dies ist die schlechte Nachricht gleich zu Beginn. Der Grund könnte hierfür sein, dass Articulate für Storyline kein Powerpointähnliches Training anbieten möchte. Powerpointähnliches Training bedeutet - gemäß meiner Definition - das lineare Abhandeln von Folien. Dieser Ansatz ist mit Articulate Storyline zwar möglich, aber dies reizt bei weitem nicht die technischen und didaktischen Möglichkeiten des Programms aus. Denn ein Training, das nur in reinen Folienstrukturen aufgebaut ist, passt nicht immer zum jeweiligen didaktischen Konzept.
Trotzdem gibt es eine Möglichkeit, wie man mit einem workaround eine minimalistische Fortschrittsanzeige erstellen kann. Dieser workaround basiert auf der Vorstellung, dass am Ende eines Lernkapitels eine Folie mit spezieller Bepunktung eingebaut wird. Sobald der User diese Folie erreicht, erhält er einen Punkt. Die Punkte werden addiert und je nach Punktestand ändert sich unsere selbst erstellte Fortschrittsanzeige.

Klingt das kompliziert....? Ist es aber gar nicht; am besten zeige ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das basteln. Dann werden Sie hinterher sagen: "Das ist ja gar nicht sooooo schwer!"

1.Schritt: Erstellung der Seite mit Fortschrittsanzeiger

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Wie Sie hier sehen können, habe ich verschiedene Elemente eingebaut. Die orangenen Elemente sind Buttons, die als Sprungmarken auf die jeweiligen Seiten dienen. Das ist einfach, im unteren Bildrand wird es komplexer. Ich habe folgende eingefügt:

Ein Shape (blaues Rechteck), das als Hintergrund des Fortschrittbalkens dient
3 Textboxen mit Fortschrittsmarkierungen (33%, 66%, 100%)
3 Shapes (gelb), die über dem blauen Rechteck platziert sind

Zusätzlich habe ich noch 3
zusätzliche Folien eingefügt, auf die der User von den Buttons aus springen kann.

2. Schritt: Fortschritts-Shapes unsichtbar machen

Jetzt widmen wir uns den 3 gelben Shapes. Jede dieser 3 Boxen steht für 33% Komplettierung. (Ja, ich weiss, 3x33% ergibt keine 100%, aber dieses kleines Lernprogramm soll als Muster dienen; da können wir 99% schon mal als vollständig einordnen.)

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Klicken Sie auf die erste gelbe Shape und ändern Sie den State (=Zustand) der gelben Box. Unten neben dem Tab timeline haben Sie den Tab States. Klicken Sie hierauf und wählen Sie dem Dropdown Menu Initial State den Zustand hidden aus. Wenn Sie nun im Preview die Elemete abspielen würden, dann wären die gelben Boxen unsichtbar.

3. Schritt: Extra-Variable erstellen

In der Icon Gruppe Text am oberen Bildrand befindet sich das Reference-Icon. Klicken Sie auf dieses Icon. Anschliessend öffnet sich die Variablen-Application. Klicken Sie auf das Create new Variable-Icon. Jetzt erstellen Sie selbst eine numerische Variable (Number) und geben Sie dieser den Wert 0.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Danach klicken Sie zweimal auf Ok, um die Variablen-Application zu schliessen.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

4.Schritt : Bepunktung auf jeweilige Slide bringen

In diesem Beispiel wird eine Verzweigung verwendet. Der User kann nicht selbstständig in das nächste Kapitel springen, sondern muss immer wieder zurück zur Ursprungsseite.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Auf der ersten Inhaltsfolie wird ein Button eingefügt. Dieser Button bekommt nicht nur seine Navigationsanweisung wie z.b. "Jump to Slide 1.1", sondern hier wird auch ein Punkt verteilt.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Geben Sie dem Button einen zusätzlichen Trigger.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Dieser Trigger bekommt die Funktion Adjust Variable Stellen Sie den Trigger so ein, dass sich der Punktestand mit einem Klick um +1 Punkt erhöht. Vergleichen Sie es am besten mit dem Bild darüber. Danach schliessen Sie den Trigger. Werfen Sie noch einmal einen Blick auf die aufgelisteten Trigger. Sie müssen noch die Hierarchie der Trigger ändern. Articulate Storyline arbeitet die Trigger gemäß der Hierarchie ab. Wenn an oberster Stelle "Jump to Slide 1" steht und direkt darunter "Adjust Variable", was wird dann wohl passieren?
Richtig, Storyline springt dann auf Folie 1 und zwar ohne den Punktestand zu erhöhen. Eigentlich ganz logisch, aber leider eine potentielle Fehlerquelle. Kontrollieren Sie deshalb die Trigger-Hierarchie sehr gründlich.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

An oberster Stelle sollte deshalb der Trigger Adjust Variable stehen.

5. Schritt : Einstellen des Triggers auf Startseite

Jetzt muss der Startfolie mitgeteilt werden, daß der User einen Punkt bekommen hat und dieser Umstand muss die unsichtbare Shape sichtbar machen. Tja, wie geht das wohl? Sie ahnen es bereits, es funktioniert nur mit einem Trigger.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Ordnen Sie der Slide einen Trigger zu und orientieren Sie sich an meinem Beispiel:

Frage: Was soll geschehen:
Antwort: Das Rechteck soll sichtbar werden, sobald 1 Punkt erreicht wurde.

Den ersten Teil der Antwort können Sie einfach losen.

Das Objekt Rectangle wird bei Abspielbeginn der Timline auf den Sichtbarkeitsstatus normal gestellt.

Allerdings gibt es noch ein Problem: Wie unterscheidet die Folie, ob bereits ein Punkt erreicht wurde? Die Antwort hierfür finden Sie in der Rubrik Show conditions:

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Im nächsten Schritt klicken Sie auf das grüne Pluszeichen. Es öffnet sich eine neue Einstellungsmaske mit dem Namen Add Trigger Condition.

Nicht erschrecken, diese conditions sind halb so kompliziert, wie sie aussehen.

Frage: Was soll hier bestimmt werden?
Antwort: Der Trigger soll ausgelöst werden, wenn die Variable Punktestand grösser oder gleich 1 ist.

eigene Fortschrittanzeige Storyline

Und genau diese Antwort ist auf dem Bild zu sehen.

Mit einem Klick auf OK schließen Sie die Applikationsmaske.

6. Schritt: Trigger auf Startseite an Anzahl der Elemente anpassen.

Der letzte Schritt ist realtiv selbsterklärend. Für unser Beispiel müssen Sie noch zwei weitere Trigger hinzufügen und Ihnen die conditions für den Punktestand grösser oder gleich 2 und grösser oder gleich 3 geben. Dann steht ihrer ersten eigenen Fortschrittsanzeige nichts mehr im Weg.

Fazit: Diese Anwendung ist weniger für Anfänger gedacht, sondern eher für Storyline-User, die schon etwas Erfahrung mit dem Programm haben. Die hier gezeigte Fortschrittsanzeige ist natürlich nur ein abstraktes Modell. Sie könnten z.b. auch Themenfelder oder Icons ausgrauen lassen.