Javascript

Email mit automatischem Betreff mit Articulate Storyline

Verfasst von Ralf Baum am Mo, 12/01/2014 - 08:02

Articulate Storyline bietet die Funktion, dass aus einem Lernprogramm heraus eine Email an einen vorbestimmten Empfänger geschickt werden kann.
Diese Funktion lässt sich sehr einfach einstellen. Sie weisen ihrem Button einen Trigger zu, der auf eine Email-Adresse verlinkt:

Action: Send email to
Email: Geben Sie hier ihre Email-Adresse ein
When: User clicks

Soweit so gut, jetzt stellt sich als nächstes die Frage: Ich bekomme jetzt Emails von den Teilnehmern, aber ich kann diese zum Teil nicht zuordnen. Wäre es möglich, der Email einen Betreff zuzuordnen?

Nichts leichter als das:
Wir verwenden jetzt einfach einen Codeschnipsel, und zwar im Email-Bereich:

Email: Emailadresse?subject=erstesWortLeerstellezweitesWort

Hinweis: Falls Sie Javascript-Erfahrung haben, verwenden Sie nicht die Kürzel „%20“ zwischen einzelnen Worten.
Schon wird automatisch die Betreffzeile eingetragen.
Ok, prima, aber kann ich auch einen zusätzlichen Email-Empfänger in cc setzen?

Auch hier müssen wir nur eine kleine Änderung im Email-Bereich vornehmen:

Email: Emailadresse?subject=erstesWortLeerstellezweitesWort&cc=weitereAdresse

Schon ist eine weitere Adresse automatisch auf cc gesetzt.

Die Zeichenfolge &cc= besagt lediglich, dass ein weiterer Adressat auf cc gesetzt werden soll. Sie können sich denken, dass Sie auf diese Art und Weise auch jemanden auf bcc setzen könnten.

Jetzt habe ich nur noch einen Wunsch: Könnte man vielleicht auch schon vorher einen Text eintragen? So etwas wie „Ich habe 2014 eine Schulung zu Articulate Storyline besucht.“

Auch hier bedarf es nur einer kleinen Modifizierung im Email-Feld:
Email:Emailadresse?subject=erstesWortLeerstellezweitesWort&cc=weitereAdresse&body=Email-Text

Schon ist der Text vollständig eingetragen. So einfach kann es sein, wenn man einen Send Email-Trigger modifizieren möchte.

Kleiner Zusatz: Diese Email-Triggers funktionieren nur bei einem E-Mail-Client wie z.b. Outlook oder Thunderbird. Bei browserbasierten Lösungen kann es zu Schwierigkeiten kommen.

Glossar:

Action: Aktion

When: Wenn

Send email-trigger: E-Mail senden an

Druckfunktion für Slides in Articulate Storyline

Verfasst von Ralf Baum am Do, 08/08/2013 - 05:25

Eine Grundfunktionalität wird von vielen Teilnehmern unserer Articulate Storyline-Schulungen vermisst. "Gibt es eine Möglichkeit, direkt aus dem Lernprogramm eine Slide auszudrucken?" Bei der Beantwortung der Frage muss ich dann sehr vorsichtig sein: "Nein, so direkt leider nicht, aber wenn Sie etwas Javascript-Kenntnisse haben, dann....." Meist sorgt die Erwähnung einer Programiersprache für ein Stirnrunzeln der Teilnehmer; klar, Articulate Storyline ist sehr einfach zu erlernen, aber wenn man jetzt noch selbst etwas in das Programm hineinprogrammieren muß, dann erscheint das erst einmal als sehr kompliziert.

Muss es aber gar nicht - deshalb hier meine kleine Anleitung: Mit Javascript eine Druckfunktion einbauen

Nur Mut, so schwierig ist das alles nicht. Wir reden hier nicht über komplizierte Programmieraufgaben, sondern über ein einfaches Einfügen.

Platzieren Sie als erstes einen Button oder ein Bild auf der Bühne und weisen Sie auf die Druckmöglichkeit hin. Danach ordnen Sie diesem Objekt einen Trigger zu.

Wählen Sie also "Execute JavaScript" aus.

Klicken Sie dann auf das Icon mit den 3 Punkten (Add/Edit Javascript).

Im geöffneten Editor fügen Sie den folgenden Script-Schnipsel ein.

window.print()

Hier sehen Sie es im eingefügten Zustand:

Klicken Sie anschließend auf OK.

Publizieren Sie Ihr Lernprogramm und testen Sie die Funktionalität. Sie werden sehen, dass sich der Druckeditor öffnet und Sie die gezeigte Seite ausdrucken können.

Hinweis: Überlegen Sie sich, ob Sie wirklich auf jeder Folie eine Druckfunktionalität anbieten wollen. Dies erscheint zwar als nette Lernmotivation für den User :"Seite interessant -> die druck ich aus", aber letzten Endes kann das permanente Drucken die Konzentration des Lerners herabsetzen.
Falls Sie wirklich viele "druckfreudige" User haben, sollten Sie eher das komplette Lernprogramm als Druckvorlage anbieten. Diese Druckvorlage können Sie bei den Anhängen anbieten. Hierbei ist der große Vorteil, dass Sie zusätzliche Infos wie z.B. Notizentexte und Hyperlinks integrieren können.

Wie das geht, verrate ich Ihnen in einem der nächsten Blogs.