Grafiken und Texte in Articulate Storyline pixelgenau platzieren

Verfasst von Ralf Baum am Mi, 02/27/2013 - 12:57

Die genaue Positionierung ist bei manchen Trainings unerläßlich. In meinem Blog zur Positionierung wurde gezeigt, wie Sie Objekte präzise positionieren können. Meine Erläuterungen hatten gezeigt, wie Sie Objekte zentrieren oder bündig positionieren können. Jetzt gab es von einem Blogleser den freundlichen Hinweis, dass man in manchen Situation nicht nur die Objekte zentriert positioniert werden müssen, sondern dass Sie u.U. pixelgenau arbeiten müssen, um bestimmte Abstände zwischen Objekten einzuhalten.
Ich möchte daher seinen Kommentar aufgreifen und Ihnen die einzelnen Punkte nochmal mit Bildern begrifflich machen. Gerade für Neu-User ist es eine deutliche Hilfe, wenn Sie mit den Bildern eine Orientierungshilfe bekommen.

Wie positioniere ich Objekte pixelgenau?

1) gewünschtes Objekt mit einem rechten Mausklick aktivieren.

2) Es öffnet sich nun das Kontextmenü des Objekts. Hier wählen Sie nun "Size and Position" aus.


3) Sie sehen nun ein Pop-Up-Menü. Gehen Sie hier auf den Reiter "Position".


4) Hier können Sie die exakte Position in Pixel eintragen. Lassen Sie sich nicht von dem danebenstehenden DropDown-Menü verwirren. "From Top Left Corner" stellt nicht nur den Abstand zum linken oberen Rand da; dieser Wert ist auch mit dem x/y-Wert von Adobe Photoshop vergleichbar.


Zusätzlicher Einschub:

Wenn Sie nun auf den Folien ein Bild austauschen wollen, aber nicht mühvoll auf jeder Slide ein Bild löschen und einfügen wollen, dann gehen Sie am besten auf das entsprechende Objekt und klicken Sie es mit der rechten Maustaste an. Sie sehen anschließend das Kontextmenü und wählen Sie hier Change Picture aus, dann öffnet sich automatisch der Windows Explorer. Sie können danach das Bild direkt ersetzen und können anschliessend das neue Bild wieder an die richtige Position bringen.


Zudem ist diese Funktionalität auch dann praktisch, wenn Sie Objekte minimal verschieben wollen. Verschiebungen um einen Pixel lassen sich mit dieser Funktion wesentlich einfacher gestalten, als wenn Sie händisch oder per Tastatur die Elemente verschieben wollen.